Casares

Sierra Crestellina - Machada Madrid - Observatorio Ornitològico
Website Translation


Prolog: Dieser Wanderweg ist leicht zu bewältigen. Es gibt unterwegs immer wieder schattenspendende Bäume, so dass der Weg vom Herbst bis zum Frühjahr begangen werden kann. Man sollte aber auf jeden Fall ein oder zwei Pausen einlegen und genügend Flüssigkeit und leichter Kost mtnehmen.


Wanderroute


Punkt 1 - Der Wanderweg beginnt gegenüber dem Restaurante Laura bei der Infotafel "Ruta Circular 1".



Dem Weg führt gemächlich Richtung Norden.


Auf der gegenüberliegenden Seite eines großen Eukalyptusbaum befindet sich eine kleine Quelle. Das Quellwasser aus den Bergen wurde früher von den Casareños zum Trinken genutzt. Leider ist die Quelle im Jahr 2014 - aus welchen Gründen auch immer - versiegt. Das heute dort fließende Wasser stammt aus der örtlichen Wasserversorgung und man kann es unbedenklich trinken.

Punkt 2 - Finca Xochipilli






Am Weg liegen alte, kleine sowie neue moderne Fincas




Korkeichen und Pinien spenden Schatten





Punkt 3 - Die grüne Schranke links liegen lassen und weiter geradeaus gehen bis zum Tor. Seitlich davon befindet sich eine Pforte.



Punkt 4 - Durch die Pforte gehen und diese unbedingt wieder hinter sich verschließen. Jetzt befindet man sich auf Privatgelände der Machada Madrid. Hier gilt absoluter Leinenzwang für Hunde.



Punkt 5 - Am Wegweiser Salida/Machada Madrid dem Hinweis Salida folgen.



Der Weg ist von altem Korkeichenbestand gesäumt



Wie lange werden diese Korkeichen noch standhalten?








Punkt 6 - Auf diesem Wegabschnitt bitte aufpassen. Auf der rechten Seite befindet sich eine Bergkuppe. Sobald diese umrundet ist und in ein Tal übergeht muss man unbedingd darauf achten, dass man den rechts abgehenden Pfad nicht übersieht.

Hier ist die Stelle deutlich zu erkennen, wo der Pfad rechts abgeht.


Der Pfad führt durch einen dichten Korkeichenwald.








Punkt 7 - Am Ende dieses Weges befindet sich auf der rechten Seite ein altes Gehöft, dann sind es nur noch ein paar Schritte bis man auf einen breiten Weg trifft. Dieser führt dann direkt zum Ausgang von der Machada Madrid. Hier gilt das gleiche wie beim Eingang, die Pforte wieder ordentlich hinter sich verschließen.






Zuerst geht es an einer langen Mauer der Finca Azahar vorbei. Dann folgen rechts und links weitere Fincas.

Punkt 8 - Am Wegweiser Ruta 3 in Richtung Casares folgen.




Eine kleine wohlverdiente Siesta





Achtung, wenn der sandige Weg in Beton übergeht, dann auf diese Finca rechts achten!



Punkt 9 - Einige Meter nach dem Passieren der Finca mit der rotbraunen Mauer führt rechts ein kleiner Weg bergab.



Nachdem der schmale Pfad zu Ende ist, kommt man auf eine kleine Lichtung. Jetzt nicht weiter geradeaus bergab gehen, sondern rechts den Berg hinaufgehen.






Punkt 10 - Fast am Schluss der Wanderung noch etwas Kultur. Oben auf dem Berg befindet sich das Castillo del Moro sowie das Observatorio Ornitològico. Ausserdem hat man von hier aus einen spektakulären Blick auf Casares, das Mittelmeer, Gibraltar und Afrika.


Observatorio Ornitològico - Vogelbeobachtungsplatz


Jetzt geht es vom Observatorio weiter in Richtung Funkmast. Von hier aus ist das Castillo gut sehen.




Castillo del Moro




Je nachdem wie die Sicht ist, hat man von hier einen spektakulären Blick auf Casares, Gibraltar, Mittelmeer und die Afrikanische Küste.


Blick auf Casares


Direkt hinter dem Funkmast führt der Rest des Weges um das Castillo de Moro herum bergab.

Punkt 11 - Die Säulen “Cruce de Mayo“ symbolisieren die Pausen, die Jesus auf dem Hügel Calvario (Golgatha bzw. Golgota) bei Jerusalem zu seiner Kreuzigung gemacht hat.



Punkt 12 - Von der religiösen Pilgerstätte führt ein schmaler Weg bergab. Er endet direkt an dem weißen Haus. Von dort geht man links und dann sind es nur ein paar Schritte bis zum Ausgangspunkt 1.






Die müden Krieger kehren Heim





"Epilog" Für den Rundweg benötigt man ca. 4 bis 5 Stunden.


Quellen von Hintergrundinformationen:
Ayuntamiento de Casares
Wikipedia
Google Maps



Seitenanfang

Wanderwege

Startseite



letztes update: 12. Februar 2018
webdesign and © by hrs, casares 2012-2018