Sierra Nevada
Website Translation

Info:
Die Sierra Nevada (schneebedecktes Gebirge) ist ein bis 3482 Meter hoches Gebirge in Andalusien im Süden Spaniens. Es erstreckt sich auf ca. 100 km von Granada im Nordwesten bis hinunter an die Küste von Almeria im Südosten. 23 Gipfel haben eine Höhe von mehr als 3000 Metern. Der höchste Berg ist der Mulhacèn. Es dient vielen Spaniern besonders im Winter sowie auch im Sommer als ideales Naherholungsgebiet.
Die Skisaison geht in der Regel von Ende November bis Anfang Mai. 107 km Pisten auf einer Höhe zwischen 2.100 und 3.282 Metern und 17 Lifte stehen den Skifahrern zu Verfügung.

Gleich sind wir am Ziel



Nach 2 Stunden Fahrtzeit haben wir Pradollano auf 2100 m Höhe erreicht
























Jetzt ging es von Pradollano mit einer der beiden 2600 Meter langen Skigondelbahnen hinauf nach Borreguiles auf 2500 Meter Höhe.















In Borreguiles - ein Wintermärchen unweit von der Costa del Sol

























Bergwacht












Wolfgang - Doris - Heidi

















Pistenraupen




Pistenraupen sind überwiegend in der Nacht tätig. Sie gleichen Unebenheiten aus. Der Schnee wird durch das Gewicht des Fahrzeuges verdichtet und mit der Nachlauffräse „umgegraben“ und geebnet. Die Verdichtung ist die Voraussetzung für die rasche Sinterung des Schnees und damit eine über längere Zeit haltbare Skipiste.


Laufband oder Teppichlift.

Die sogenannten Teppichlaufbänder sind für kuze Wege bis zu einer Steigung von 30% gedacht. Fahrgäste können mit angeschnallten Skiern stehend als Verbindungslift zu anderen Aufstiegsanlagen transportiert werden.



Buckelpiste




Die Buckelpiste gehört zum Snowpark Sulayr. Die 17. Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften fanden hier vom 7. bis zum 19. März 2017 statt. Sie wurden gleichzeitig mit den Snowboard-Weltmeisterschaften abgehalten. Am Abend unseres Besuches eröffnete der spanische König Felipe VI die Weltmeisterschaft.


Eine kleine Erholung tut gut.



Ein letzter Blick von Borreguiles auf Pradollano

Pradollano



Zwei künstliche Seen



Mit der Skigondelbahn zurück nach Pradollano.



Ein letzter Rundgang durch Pradollano, dann ging es heimwärts nach Casares.






"Epilog"
Die zweistündige Fahrt in die Sierra Nevada hat sich wirklich gelohnt. Es ist schon etwas besonderes, knapp 100 km von der Costa del Sol entfernt ein derartig schönes Skigebiet vorzufinden. Und wer mag, vergnügt sich beim Apres Ski in einer Strandbar an der Costa del Sol. Wo liegen zwei so große Unterschiede wie Kälte und Wärme, Schnee und Meer, Skilaufen und Baden so dicht beieinander?


"Anfahrt"





Quellen von Zitaten und Hintergrundinformationen:
wikipedia



Seitenanfang

Casares-Umgebung

Startseite



letztes update: 13. August 2017
webdesign and © by hrs, casares 2012-2017