Granada

Alhambra         
Albaicìn                                                            Kathedrale
         Altstadt          . . . und vieles mehr
Website Translation

Info: "Granada"
Granada mit seinen 235.800 Einwohnern (1. 1. 2015) gehört zum Dreigestirn andalusischer Städte (Cordoba, Sevilla und Granada), die in der maurischen Herrschaftszeit eine herausragende Rolle spielten. Die Universität der Stadt ist eine der größten Bildungsstätten Spaniens mit 60.000 Studenten.
Berühmt ist Granada wegen der historischen Bauten aus maurischer Zeit, sowie auch der Gotik und Renaissance. Seine Gitarrenbauer sind weltberühmt.
In der Capilla Real - Anbau der Kathedrale - sind die Grabmäler von Königin Isabella la Catolica und ihrem Ehemann Ferdinand. Beide haben die „Reconquista“, die Befreiung Spaniens von den Mauren erfolgreich durchgeführt.

"Kathedrale"







Blick auf die Kathedrale



"Alhambra"

Blick auf die Alhambra



Der Eingang



Parador Nacional de San Francisco



Alcazaba









Generalife-Gärten



der Löwenhof - Patio de los Leones











"Albaicin"









"Altstadt"











"Epilog"
Bei einem Besuch der Alhambra sollte folgendes beachtet werden. Entscheidet man sich für eine spontane Reise nach Granada, ist es sehr schwierig, Eintrittskarten für die Alhambra zu erstehen. Die Karten sind meist für Tage im voraus ausverkauft. Wenn man Glück hat, kann man sich einer Besuchergruppe mit Führer anschließen. Besser ist es, sich rechtzeitig Karten über das Internet zu besorgen. Sollten für den Wunschtag keine Billets mehr verfügbar sein, so kann man den Besuchstag entsprechend verschieben.
Granada hat aber noch mehr als nur die Alhambra zu bieten. Es lohnt sich auf jeden Fall, ein paar Tage einzuplanen.

"Anreise"




Quellen von Zitaten und Hintergrundinformationen:
wikipedia



Seitenanfang

Casares-Umgebung

Startseite



letztes update: 13. August 2017
webdesign and © by hrs, casares 2012-2017