Estepona - ein Juwel an der Costa del Sol

Altstadt                              Strandpromenade
Orchideenhaus                                                                                            Yachthafen
Wandmalereien                                   . . . und vieles mehr
Website Translation

Info: "Estepona"
Estepona liegt im Westen der Costa del Sol in Andalusien zwischen Gibraltar und Malaga und reicht weit hinein in die bis zu 1.000 m hohen Berge der Sierra Bermeja. Die 21 km lange Küste verfügt über herrliche Sandstrände, excellente Hotels sowie Restaurants. Das einstige Fischerdorf mit seinen heute 67.000 Einwohnern hat sich in den letzten Jahren zu einem Schmuckstück an der Costa del Sol herausgeputzt. Die engen Gassen wurden autofrei und mit vielen Blumen vor den Haustüren und an den Wänden umgestaltet. Plätze, Parkanlagen, Rabatten an den Straßen etc. werden regelmäßig der Jahreszeit entsprechend mit Blumen bepflanzt, wie z.B. Stiefmütterchen, Tagetes, Petunien, Fuchsien, Weihnachtssterne und viele andere mehr. Diese Farbenpracht verleiht dem Ort ein besonderes Flair. Daher ist es nicht verwunderlich, dass man Estepona als "Garten der Costa del Sol" bezeichnet. Überall findet man Sitzgelegenheiten zum Verweilen und/oder Entspannen.
Mit unserer Estepona-Beschreibung haben wir die Außenbezirke ignoriert und uns nur auf das Stadtzentrum konzentriert.






"Zentrum"
"Wahrzeichen"

Iglesia de Nuestra Señora de los Remedios




"Bunte Gassen"



















So bunt wie Estepona, so bunt seine Bevölkerung



"Plazas, Parks und Grünanlagen"




Entlang der Küste werden hunderte von Palmen gepflanzt








"In der Markthalle"






"Kunst"

























"Tapas"
Neben den vielen guten Restaurants gibt es auch eine Vielzahl guter Tapa-Bars, mal klassisch, mal modern.















"Egal ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter - zu jeder Jahreszeit werden tausende von Blumen gepflanzt"












"Sporthafen"















"Märkte"
Mittwochsmarkt in der Calle Eslovaquia (Av. Puerta del Mar)
Auf dem Mittwochsmarkt gibt es Lebensmittel sowie Gebrauchsgüter.



















Sonntagsmarkt am Sporthafen (Puerto Deportivo)
Auf dem Sonntagsmarkt gibt es nur neuwertige Gebrauchsgüter.





















"San Isidro Labrador - Los Pedregales"











"Esteponas Stierkampfarena"







"Orchidarium"
Es ist das größte Orchideenhaus Europas mit mehr als 1.300 Spezies.


Panorama


Park


Eingang






Wasserfall
Der Wasserfall versprüht stündlich für einige Minuten einen Wassernebel zur Befeuchtung der Orchideen.




















La Tienda del Orquidarium - der Souvenirshop des Orchidariums



"Malecòn y Playa"- Strandpromenade und Strand

Sonnensegel


Blühende Kakteen


Uferstrasse


Siesta am Strand


Traumstrand in Richtung Osten


. . . und Traumstrand Richtung Westen


Traumstrand überall


Strand-Deco




"Los Murales"
Verteilt im Zentrum von Estepona sind in den letzten Jahren über 30 Wandgemälde entstanden.


"Quijoto del Siglo XXI" von Curro Leyton (1)


"Angel, el Buceador" von Eric Aman (2)


"La Casa de la Buena Gente" von Conchi Àlvarez (3)


"Azul y Mar, Emociones Liquidas" von Javier Infantes (4)


"Siglo XXI" von Néstor Prada (5)


"Aires de Música" von Blanca Larrauri (6)


"Almas del Mar" von Blanca Larrauri (7)


"Tiempos de Claridad" von Ana Cecilia (8)


"La Huerta de Irene" von Encarna de Hoyas (9)


"Regando el Jardín" von José Fernández Rios (10)


"Fundación Antonia Guerrero" von Joaquin Aguilera (11)


"San Isidro Labrador" von Blanca Larrauri (12)


"La Poda de la Buganvilla" von José Fernández Rios (13)


"La Venus de Estepona" von Cecilia Salinas (14)


"Keep on Trucking" von Juan Abia Presa (15)


"Dia de Pesca" von José Fernández Rios (16)


"Madre Amorosa" y "La Mirada de un Niño" von Francisco Alarcón (17)



"Reflejos Del Jardin" von José Fernándes Ríos (18)


"Orchidarium-Park"


An den Gebäuden rund um das Orchidarium befinden sich die Gemälde "Reflejos del Jardin".



















Es ist kaum zu glauben, aber es sind tatsächlich riesige Gemälde an den Hauswänden





"4M" von Miguel Gonzáles (19)


"Pasen y Vean" von Elena Aguilera (20)


"Estepona Bermeja" von Ana Cecilia (21)


"Una Flor de Futuro" von José Fernándes Ríos (22)


"Sin Memoria No Hay Historia" von Joaquín Aguilera(23a)


"Sin Memoria No Hay Historia" von Joaquín Aguilera (23b)


"Azul y Plata" vom Colectivo "Moraga" (24)


"Salartij" vom Colectivo "Moraga" (25)


"6 Secundos de Oscuridad" von Ana Torralba (26)
Monumental - Das Gemälde ist 30 Meter hoch!


"In Memoriam" von Pilar Castañòn Fernàndez y Maria Romero Calderòn (27)


"Antonia Guerrero, sueño de libertad" von Francisco Alarcòn Pèrez (28)


"Desde del Mar" von Josè Fernàndes Rios (29)



Info über das folgende Bild: Ausnahmsweise befindet sich dieses außergewöhnliche Gemälde nicht frei zugänglich an einer Hauswand, sondern ist im Inneren des Auditorio Filipe VI zu bewundern. Öffnungszeiten beachten.



"Obra Artìstica de Juanjo San Pedro" von Juanjo San Pedro(30)







"Mural" von Elfèn Calderòn (31)


"La Imagen Vuelta" von Fernando Clemente (32)


"La Luna" von Dadi Dreucol (33)


"Llegando a tu Destino" von Dourone (34)


"Paraiso Golf" von Manuel Leòn(35)


"Musas" von Lalone (36)


"Jump in to Blue" von CAZ.L. (37)


"Freaks" von Rebelzer (38)


"El Bosque de las Maravillas" von Zosen y Mina Hamada (39)


"Agua" von sistema Braille de Fran Redondo (40)


"Hola" von Edmon. Colegio Ramòn Garcia (41)


"Quijote en el Guernica" von Curro Leyton (42)




"Murales-Lageplan" des Tourismusbüros von Estepona (Delegacion de Turismo, Estepona)




Epilog: Wir haben sehr viel schöne Plätze auf der Welt gesehen. Einer davon ist Estepona - friedlich, ruhig, malerisch, vielfältige Gastronomie, Berge und Meer.



"Anfahrt"





Quellen von Zitaten und Hintergrundinformationen:
wikipedia



Seitenanfang

Casares-Umgebung

Startseite



letztes update: 15. September 2017
webdesign and © by hrs, casares 2012-2017