Antequera

Dolmen de Menga                                                                                                              Megalithanlage
Website Translation

Info: Dolmen von Antequera
Antequera ist eine Stadt ca. 50 km nördlich von Malaga mit 40065 Einwohnern (1. 1. 2016). Sie liegt am Rande der Bergketten El Torcal und El Arco Calizo Chimenea am Fluss Guadalhorce auf 575 Metern Höhe.

In einer breiten Talsenke am nordöstlichen Stadtrand liegen die Dolmen de Menga und die Dolmen de Vierna aus der Zeit um 3800 v. Chr. Sie gehören zu den größten Megalithanlagen Europas. Im Juni 2016 sind sie in die Listen des Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen worden.

Die mit Erde bedeckte Megalithanlage ist aus 31 exakt behauenen und nahezu fugenlos zusammengefügten Blöcken mit einem Gesamtgewicht von rund 1600 Tonnen aufgebaut. Die größten Deckenplatten wiegen rund 180 Tonnen. Die Gesamtlänge der unterirdischen Anlage beträgt 27,50 Meter. Die Höhe steigt nach innen von 2,70 Meter am Eingang auf 3,50 Meter am südwestlichen Abschlussstein an. Die maximale Breite von 6 Metern wird im hinteren Bereich des ovalen Raumes erreicht. Hier befindet sich ein 19,50 Meter tiefer Brunnenschacht mit einem Durchmesser von 1,50 Meter.

Ein Dolmen ist ein in der Regel aus großen, unbehauenen oder behauenen Steinblöcken errichtetes Bauwerk, das zumeist als Grabstätte diente. Es besteht aus drei oder mehr aufrecht stehenden Tragsteinen, auf denen eine oder mehrere Deckplatten ruhen.


"Dolmen von Menga"

Hinweis der UNESCO auf das Weltkulturerbe



Einfahrtstor zu den Dolmen







































Sonnenuhr



"Anfahrt"





Quellen von Zitaten und Hintergrundinformationen:
Ayuntamiento de Antequera
wikipedia



Seitenanfang

Casares-Umgebung

Startseite



letztes update: 24. Mai 2017
webdesign and © by hrs, casares 2012-2017